Do. 09. September 21

Im Repair-Café Ganderkesee wird wieder gewerkelt

Nächster Termin am 14. September / Hohe Erfolgsquote

Auch nach den Sommerferien findet das Repair-Café in der Schule am Habbrügger Weg weiterhin jeden zweiten Dienstag im Monat in der Zeit von 17 bis 19 Uhr statt. Am Dienstag, 14. September 2021, werden sich wieder ehrenamtliche Reparateure unter dem Motto „Reparieren statt Wegwerfen“ um defekte technische Geräte und Kleidungsstücke kümmern. 

Die erfahrenen Reparateure unterstützen bei der Instandsetzung von Kleingeräten in den Bereichen Elektronik, Elektrik, Mechanik, Computer-Hardware sowie bei Näh- und Klebearbeiten. Als „Kleingeräte“ werden hier Geräte definiert, die kleiner sind als ein moderner Fernseher. 

Bei den vergangenen Terminen wurden bis zu 60 Geräte bzw. Kleidungsstücke von den Kundinnen und Kunden gebracht. Die ehrenamtlichen Reparateure sind bei allen Terminen sehr gut ausgelastet, sodass es vorkommt, dass eine Diagnose bzw. Reparatur nicht immer am selben Tag vorgenommen werden kann. Gelegentlich müssen für einzelne Geräte auch Ersatzteile beschafft werden, sodass diese erst beim nächsten Termin repariert werden können.

„Dafür liegt die Quote an erfolgreichen Reparaturen aber auch bei bis zu 78 Prozent“, freut sich Klimaschutzmanager Lars Gremlowski. Laut Organisator Norbert Klüh würden häufig Lampen, Radios, Akkubohrmaschinen, Staubsauger, Kinderspielzeug sowie Kleidungsstücke erfolgreich repariert. 

Die Veranstalter weisen auf das Hygienekonzept für das Repair-Café hin. Dieses sieht vor, dass Besucherinnen und Besucher bis auf Weiteres das Gebäude nicht betreten dürfen, sondern die zu reparierenden Geräte im Eingangsbereich der Schule übergeben. Die ehrenamtlichen Reparateure sind alle geimpft, genesen oder getestet. Zudem werden die Kontaktdaten aller Anwesenden aufgenommen.

Nach oben