Mo. 11. Juni 18

Repair-Café geht in die nächste Runde

Fortsetzung an diesem Dienstag / Auch Musikanlagen und Küchengeräte

„Reparieren statt Wegwerfen“ – unter diesem Motto findet das sechste Repair-Café in Ganderkesee am Dienstag, 12. Juni 2018, von 17 bis 19 Uhr im Werkraum der Schule am Habbrügger Weg in Ganderkesee statt.

Bei Getränken und Gebäck unterstützen ehrenamtliche Reparateure die Besucher dabei, Defekte an mitgebrachten Gebrauchsgegenständen zu untersuchen und bestenfalls gemeinsam zu reparieren. Angeboten werden Reparaturen von Kleingeräten in den Bereichen Elektronik, Elektrik, Mechanik, Näh- und Klebearbeiten. Das Repair-Café richtet sich an Alt und Jung. Jeden zweiten Dienstag im Monat findet das Repair-Café in der Schule am Habbrügger Weg statt.

An den bisherigen Terminen waren jeweils etwa 30 Besucher mit bis zu 40 defekten Gegenständen zu besuch. „Die Besucher bringen zum Teil sehr neuwertige Gegenstände wie etwa defekte Staubsauger und Bohrmaschinen mit. Häufig sind auch alte Lampen, Musikanlagen oder Küchengeräte dabei“, weiß Klimaschutzmanager Lars Gremlowski.

In Deutschland gibt es mehr als 600 Repair-Cafés. Im Vordergrund dieser Veranstaltungen steht ein nachhaltiger Umgang mit unseren Ressourcen. Durchgeführt werden die Repair-Cafés in Kooperation mit der Schule am Habbrügger Weg, Ehrenamtlichen des FreiwilligenForums „Mach mit“ der Gemeinde Ganderkesee und dem Klimaschutzmanagement der Gemeinde. Projektverantwortlich ist der Landkreis Oldenburg, Klimaschutzmanagerin Manuela Schöne steht für Fragen unter der Telefonnummer 04431 85559 zur Verfügung.

Die Repair-Cafés werden im Rahmen der Nationalen Klimaschutzinitiative des Bundesministeriums für Umwelt, Naturschutz und nukleare Sicherheit gefördert.

 

 

Nach oben