Fr. 04. Juni 21

Ferienpass 2021 - Mit Abstand am besten!

Auch der Fußball darf im Jahr der Europameisterschaft nicht im Angebot des Ferienpasses fehlen.

Auch wenn Corona noch nicht endgültig überwunden ist, wird der Ferienpass 2021 stattfinden. Allerdings hat die Pandemie Einfluss auf dem Umfang des alljährlichen Angebots für Kinder und Jugendliche. „Abstands - und Hygienemaßnahmen müssen auch bei den Ferienpassaktionen eingehalten werden. Gruppengrößen werden beschränkt sein, einige etablierte Veranstaltungen werden in diesem Jahr erneut ausfallen“, so Organisatorin Kerstin Röhl von der Gemeindeverwaltung.

Insgesamt werde das Veranstaltungsprogramm nicht so umfangreich und vielfältig ausfallen wie in den Jahren vor Corona. „Trotzdem haben wir es geschafft, einen sehr ordentlichen Ferienpass auf die Beine zu stellen“, freut sich Röhl. „Wenn es die Pandemielage zulässt und sich die Inzidenzwerte unter 35 stabilisieren, können kurzfristig noch neue Angebote hinzukommen.“

Wer am Ferienpass teilnehmen bzw. seine Kinder anmelden möchte, kann sich vom 10. Juni bis 2. Juli 2021 über die Seite http://www.ferienpass-ganderkesee.de/ einen Account anlegen und eine persönliche Liste mit Wunschveranstaltungen zusammenstellen. Wichtig dabei: Die Accounts aus dem Vorjahr sind nicht mehr aktiv.

Bis spätestens 07. Juli 2021 erhalten die Teilnehmerinnen und Teilnehmer per E-Mail eine Nachricht über die zugelosten Veranstaltungen und die Teilnehmergebühren. Jeder sollte zu Ferienbeginn und danach hin und wieder im eigenen Account gucken, ob es vielleicht Neuigkeiten zu den gebuchten Veranstaltungen gibt, etwa über Ausfälle oder Änderungen bei der Uhrzeit.

Nach Empfang der Mail, in der die Zahlungsmöglichkeiten erläutert werden, müssen die Gebühren bis 16. Juli 2021 an die Gemeinde Ganderkesee gezahlt werden. Erst nach Geldeingang und Abgabe der Einverständniserklärung sind die Kinder und Jugendlichen verbindlich angemeldet. Noch freie Plätze werden ab dem 19. Juli 2021 zur weiteren Buchung zur Verfügung gestellt.

Aus rund 75 Angeboten können Kinder und Jugendliche für diese Sommerferien aussuchen. Kerstin Röhl: „Ein Schwerpunkt liegt auf Angeboten, bei denen die Abstands- und Hygienemaßnahmen gut eingehalten werden können. Das ist etwa bei den Kreativ- und Sportangeboten der Fall.“ 

Die Kinder und Jugendlichen können etwa wählen aus Tennis, „Spiel, Spaß, Spannung im Wald“ oder Stoffmalerei, „Kreatives aus Ytong-Steinen“, Töpferaktionen, Nähaktionen und vier Aktionen im Kraxel-Maxel-Kletterwald in Hatten. Neu sind u.a. ein Yoga-Workshop, „Streaming“ für Anfänger und Fortgeschrittene im neuen Studio im Jugendzentrum TREND sowie „Kicken für Kinder“. Alle Angebote sind ab dem 10. Juni unter www.ferienpass-ganderkesee.de einsehbar. 

Wer für die Registrierung keinen eigenen PC zur Verfügung hat, kann sich bei einem der drei Jugendhäuser (TREND in Ganderkesee, KAFFEEPOTT in Bookholzberg, HORST) telefonisch zur Registrierung ankündigen und zur verabredeten Zeit die öffentlichen Computerarbeitsplätze nutzen. 

Je nach Entwicklung der Corona-Pandemie können die maximalen Teilnahmerzahlen für die einzelnen Angebote noch nach unten oder oben angepasst werden. Über die konkreten Hygienemaßnahmen wird in der Bestätigungsmail informiert. In der Regel sind beim Bringen und Abholen immer Mund-/Nasenschutz zu tragen, bei den Aktionen selbst zumeist aber nicht.

Nach oben