Mi. 23. November 22

Claudia Körner wird neue Leiterin der regioVHS

Die regioVHS Ganderkesee-Hude bekommt zum Jahreswechsel mit Claudia Körner eine neue Leiterin. Die 56-Jährige stammt gebürtig aus Darmstadt, wuchs jedoch in Wildeshausen auf, wo sie ihr Abitur ablegte und zuletzt rund 20 Jahre als Geschäftsführerin des Trägervereins Frauen und Wirtschaft e.V. wirkte. „Mit Frau Körner bekommen wir eine erfahrene Führungspersönlichkeit mit ganz viel Energie und hoher Verbundenheit zur Region“, freut sich Bürgermeister Ralf Wessel auf die Zusammenarbeit. Körner wird zum 1. Januar 2023 Werner Köhler an der Spitze der regioVHS ablösen, der sich für diese Aufgabe kommissarisch zur Verfügung gestellt hatte und auch den Übergang noch begleiten wird.   

Nach erfolgreichem Abschluss ihres Studiums der Germanistik, Wirtschaftswissenschaften und Rechtswissenschaften in Bielefeld absolvierte Körner ein Volontariat zur Redakteurin für Presse- und Öffentlichkeitsarbeit bei der IHK Oldenburg. Von 1993 bis 2002 war sie als Referentin für Stadtmarketing bei der Stadt Delmenhorst beschäftigt. Gleichzeitig nahm sie innerhalb dieser Position die Geschäftsführung des Verkehrsvereins Delmenhorst wahr. 

Während ihrer daran anschließenden Zeit als Geschäftsführerin des Trägervereins Frauen und Wirtschaft e.V. sattelte die Wildeshauserin berufsbegleitend noch ein Kontaktstudium „Prozessentwicklung in Organisationen“ in Heidelberg drauf. „Das ist ein spannendes Thema. Auch bei der regioVHS vermute ich Entwicklungspotenzial im Bereich Digitalisierung und Prozesse. Bildungseinrichtungen müssen gerade vor dem Hintergrund der vergangenen Krisenjahre weiterhin auf ein sich veränderndes Nutzungsverhalten reagieren.“

Zunächst wolle sie aber alle Kolleginnen und Kollegen in der regioVHS sowie die wichtigsten Ansprechpartner in der Gemeinde noch besser kennenlernen und sich einen Gesamtüberblick verschaffen. „Auf jeden Fall freue ich mich sehr darauf, nach 20 Jahren noch mal eine neue Herausforderung anzugehen“, betont Körner, die zwei erwachsene Kinder hat und sich in ihrer Freizeit gerne in der Natur bewegt, malt oder musiziert. 

In ihrer neuen Aufgabe wird Claudia Körner die regioVHS als Eigenbetrieb leiten und das gesamte strategische und operative Geschäft verantworten. Hierbei wird es u.a. ihre Aufgabe sein, die Einrichtung und das Bildungsangebot weiterzuentwickeln sowie bestehende Kooperationen aus- und neue aufzubauen.

(Das Foto zeigt (v.l.) den Ersten Gemeinderat Matthias Meyer, den kommissarischen Leiter der regioVHS Werner Köhler, Claudia Körner und Bürgermeister Ralf Wessel vor dem Alten Rathaus). 

Nach oben