Fr. 01. Juli 22

Straßensperrungen am Faschingswochenende

Zum Faschingswochenende ist im Ort Ganderkesee mit stärkeren Verkehrsbeeinträchtigungen und Straßensperrungen zu rechnen. Der in diesem Jahr vornehmlich auf Fußgruppen beschränkte Festumzug beginnt am Sonnabend, 2. Juli, um 15 Uhr. Die Aufstellfläche befindet sich wie gewohnt auf der Bergedorfer Straße, endet jedoch bereits östlich des dortigen Bahnübergangs. Ab 13 Uhr wird die Bergedorfer Straße zwischen dem Bahnübergang und der Kreuzung Ring/Lange Straße für den motorisierten Verkehr voll gesperrt. Gleiches gilt für die Rathausstraße, durch die der Umzug in diesem Jahr ziehen wird.  

Alle sonstigen Umzugsstraßen werden am Sonnabend erst ab 14 Uhr gesperrt, um die Beeinträchtigungen so gering wie möglich zu halten. Dies sind im Streckenverlauf die Wittekindstraße, die Grüppenbührener Straße (im Bereich Wittekindstraße bis Am Steinacker), die Straßen Am Steinacker und Alte Siedlung sowie der Habbrügger Weg bis zum Stadion, wo der Umzug endet. Mit erfolgter Reinigung sollen die meisten der genannten Straßen wieder freigegeben werden, was etwa für 17/17.30 Uhr geplant ist. 

Lediglich der Habbrügger Weg bleibt am Sonnabend zwischen Bookhorner Weg und Breslauer Weg aufgrund der Faschingsparty im Stadion gesperrt. Der genannte Abschnitt wird auch am Freitag, 1. Juli, ab ca. 17 Uhr aufgrund des Büttenabends bis Veranstaltungsende voll gesperrt, ebenso am Sonntag, 3. Juli, von ca. 7 bis 18 Uhr. 

Die Gemeinde rät, möglichst zu Fuß, mit dem Rad oder öffentlichen Verkehrsmitteln zum Fasching zu kommen. Wer dennoch mit dem Pkw anreist, kann auf dem Festplatz an der Raiffeisenstraße, beim Schulzentrum Ganderkesee (Zufahrt über die Straße Am Schürbusch) oder bei der Firma Starofit (am Verwaltungsgebäude in der Güterstraße, nur am Sonnabend von 13 bis 20 Uhr!) parken. Für Radfahrer steht gegenüber des Stadioneingangs (Bereich Habbrügger Weg/Breslauer Weg) eine größere Stellfläche zur Verfügung.

Nach oben