Fr. 23. August 19

Baufortschritt Freibad und Kursbecken

Die Bilder zeigen Henry Peukert im Kursbeckengebäude mit Blick auf die Großbaustelle.

Die Vorfreude auf den kommenden Frühling steigt allmählich: Dann wird das Ganderkeseer Freibad in frischem Glanz - und ergänzt um ein neues Kursbeckengebäude - wiedereröffnet. Die Bauarbeiten gehen in großen Schritten voran: Am Dienstag wird für den Neubau des Kursbeckengebäudes Richtfest gefeiert. Auch der Umbau des Freibades ist weit vorangeschritten. Wer den Fortgang der Arbeiten verfolgen möchte, kann dies dank der Baustellenkamera bequem von zu Hause aus tun.

Die Form der künftigen Becken ist bereits gut erkennbar. Statt acht 50-Meter-Bahnen wird es künftig deren sechs (plus zwei 25-Meter-Bahnen) geben. Das Nichtschwimmerbecken wird um zahlreiche Attraktionen ergänzt. "Hier wird es künftig Bodensprudler und Massagedüsen geben", erzählt Henry Peukert, Geschäftsführer der SaunaHuus Bäder- und Saunabetriebsgesellschaft. Im Bereich der "Schnecke" wird ein Strömungskanal entstehen. "Und es wird eine Schaukelbucht geben, durch die Wellen erzeugt werden können", blickt Peukert voraus. Die Schwallwasserrrinne für das Nichtschwimmerbecken wird in Kürze installiert.

In den kommenden zwei Wochen soll auch die Rutsche, die ein eigenes kleines Becken zum Abbremsen erhält, vervollständigt werden. "Die letzten 15 Meter kommen neu, die Fundamente sind schon gelegt", berichtet Geschäftsführer Peukert. Im Schwimmerbecken soll in den nächsten Wochen bereits die Folie verlegt werden. Anschließend ist das Nichtschwimmerbecken an der Reihe. Verzögerungen im ursprünglichen Zeitplan gibt es u.a. aufgrund des ungeplanten Abrisses des Sprungturms, der durch einen neuen ersetzt werden muss.

Beim Kursbeckengebäude ist der Rohbau fertig. "Das muss jetzt sechs Monate richtig durchtrocknen", erklärt Peukert. "Erst dann können die Fliesen verlegt werden." Die Dachsparren thronen schon über dem Becken. In etwa zwei Wochen soll das Dach geschlossen sein, danach folgt der Einbau der Fenster. Das Kursbecken wird voraussichtlich im März den Betrieb aufnehmen können. Das neue Freibad soll möglichst zu Ostern öffnen.

Die Baufortschritte können (inklusive Zeitrafferfilmen) unter http://www.saunahuus.de oder über die Startseite der Gemeindehomepage http://www.ganderkesee.de betrachtet werden. Die Menüführung erfolgt über die kleinen Balken oben rechts im Bild.

 

 

Nach oben