Di. 15. Dezember 20

Lockdown führt zu weiteren Einschränkungen

Jugendzentren schließen / Kinder zu Hause betreuen / Keine Weihnachtsaktion

Der „harte“ Lockdown hat auch für die Gemeinde Ganderkesee spürbare Auswirkungen. So werden ab Mittwoch alle drei Jugendzentren in der Gemeinde ihren Betrieb vorerst einstellen.

Alle Kitas in der Gemeinde Ganderkesee bleiben grundsätzlich geöffnet. Sorgeberechtigte werden jedoch gebeten, ihre Kinder möglichst zu Hause zu betreuen. Hierfür wird um Rückmeldung in den Einrichtungen gebeten.

Zum Schulbetrieb werden die Sorgeberechtigten und ihre Kinder im Detail direkt von den Schulleitungen informiert. Bereits seit diesem Montag ist die Präsenzpflicht ausgesetzt, damit insbesondere durch eine Verringerung der Mobilität von Eltern, Kindern und Jugendlichen ein relevanter Beitrag zur allgemeinen Kontaktreduktion geleistet wird.

„Es gilt die Botschaft: Alle, die zu Hause bleiben können, sollen auch zu Hause bleiben und dort lernen. Dafür reicht es, das Fernbleiben der Kinder formlos per Telefon, Mail oder auf Papier gegenüber der Schule anzuzeigen. Damit ab Mittwoch die Schulen dann weitestgehend leer sind, werden alle Tests, Klassenarbeiten und Klausuren ab Mittwoch abgesagt“, heißt es in einem Rundschreiben von Kultusminister Grant Hendrik Tonne.

Leider muss auch die für Donnerstag geplante Weihnachtsaktion vor dem Ganderkeseer Rathaus ausfallen. Angedacht war, dass Kinder Bilder für den Weihnachtsmann malen und sich ein Päckchen mitnehmen dürfen. „Auch wenn dafür kein direkter Kontakt notwendig wäre, soll jede überflüssige Form von Mobilität in diesen Wochen verhindert werden“, so Bürgermeisterin Alice Gerken.

Für den Betrieb im Rathaus gilt: Bereits vereinbarte Termine können wahrgenommen und dringend erforderliche Termine weiterhin gebucht werden. Es ist allerdings möglich, bereits vereinbarte (und nicht zwingend notwendige) Termine online zu stornieren. Bürgermeisterin Gerken ruft dazu auf, von dieser Option Gebrauch zu machen, um auch hier Kontakte zu vermeiden. „Bitte greifen Sie auf die vorhandenen Onlinemöglichkeiten zurück oder versuchen Sie, Ihre Angelegenheiten telefonisch zu klären“, appelliert die Bürgermeisterin.

Viele Beschäftigte im Rathaus und den Einrichtungen der Gemeinde werden während des Lockdowns ins Homeoffice wechseln, um nicht notwendige Kontakte zu vermeiden. Der Betrieb im Rathaus wird jedoch jederzeit aufrechterhalten.

Kontaktmöglichkeiten:

Online-Angebote: https://www.gemeindeganderkesee.de/online.html
Kitas: https://www.gemeindeganderkesee.de/kinderbetreuung.html
Schulen: https://www.gemeindeganderkesee.de/schulenganderkesee.html
Corona: https://www.gemeindeganderkesee.de/corona.html

Nach oben