Fr. 20. September 19

Krippe „Sonnenblume“ – Erste Gruppe ist zurückgekehrt

Zweiter Gruppenraum noch nicht wieder nutzbar

Nach einem Brand eines Wohngebäudes im Ort Ganderkesee Mitte Juli 2019 war die dort ansässige Kinderkrippe „Sonnenblume“ nicht mehr für die Betreuung der Kinder nutzbar. Für die betroffenen Kinder wurde die Unterbringung in anderen Kindertagesstätten organisiert.

Am Montag, 16. September konnte die erste Krippengruppe in die „Sonnenblume“ zurückkehren. Der Gruppenraum und die nötigen weiteren Räume wurden durch den Brand nicht in Mitleidenschaft gezogen. Auch eine vorsorgliche Messung des vom Eigentümer beauftragten Brandsanierers ergab keine Belastung in den Räumen und am Mobiliar. So können die zehn Krippenkinder und ihre drei Erzieherinnen nun wieder ihre gewohnten Räume nutzen.

Der Gruppenraum der zweiten Krippengruppe liegt im Erdgeschoss des Gebäudes und wurde durch Löschwasser erheblich geschädigt. Unter anderem mussten der Estrich sowie die Deckenverkleidungen entfernt werden. Eine komplette Sanierung des Raumes ist erforderlich. Derzeit muss der Raum immer noch durch eine Trocknungsanlage entfeuchtet werden. Daher kann jetzt noch keine Voraussage über die Dauer der Sanierung getroffen werden. Es ist jedoch denkbar, dass die Sanierung erst zum Jahresende abgeschlossen werden kann. Bis dahin wird diese Gruppe weiterhin in den Räumen der neu gebauten Kindertagesstätte an der Fritz-Reuter-Straße untergebracht.

 

 

Nach oben