Fr. 27. September 19

Neue Kita Fritz-Reuter-Straße eingeweiht

Die neue fünfzügige Kindertagesstätte an der Fritz-Reuter-Straße in Ganderkesee ist am Freitag von Bürgermeisterin Alice Gerken offiziell eingeweiht worden. Die neue Kita bietet Betreuungsplätze für 98 Kinder. In zwei Kindergartengruppen werden 50 Kinder betreut, in der Integrationskindergartengruppe können 18 Plätze vergeben werden und in den beiden Krippengruppen können 30 Kinder aufgenommen werden.

In allen Gruppen haben die Eltern die Wahl zwischen Halb- oder Ganztagsbetreuung.Der Betrieb in der Kindertagesstätte war am 15. August mit fast 70 Kindern aufgenommen worden. Bis zum Jahresende wurden bereits weitere Plätze vergeben. Anmeldungen sind jedoch noch möglich. Bereits am 1. August war die Kindertagesstätte soweit fertiggestellt, dass nach dem Brand in der Krippe Sonnenblume zwei Gruppen aufgenommen werden konnten, um deren Betreuung sicherzustellen. Die erste Gruppe ist bereits wieder in die eigenen Räume an der Lindenstraße zurückgekehrt. Die zweite Gruppe wird voraussichtlich noch bis zum Jahresende die Räume in der Kita-Fritz-Reuter-Straße nutzen.

Einschließlich der Leiterin der Einrichtung, Katja Witte, sind für die neue Kindertagesstätte 17 pädagogische Fachkräfte sowie zwei hauswirtschaftliche Kräfte eingestellt worden.

Die Entscheidung zur Planung von zwei Kindertagesstätten hatte der Verwaltungsausschuss im März 2017 gefasst. Dabei handelt es sich um die vierzügige Kindertagesstätte Bargup in Bookholzberg, die bereits zum Beginn dieses Jahres fertiggestellt und in Betrieb genommen wurde, sowie um die Kita an der Fritz-Reuter-Straße. Wegen der deutlich kürzeren Bauzeit fiel für beide Kitas die Wahl auf einen Holzrahmenbau in zweigeschossiger Bauweise. Die Kita ist barrierefrei. Dafür wurden u. a. ein Aufzug und zwei barrierefreie Toiletten eingebaut.

Der Auftrag zum Bau der Kita in Ganderkesee wurde im Mai 2018 an die Firma Brüggemann Holzbau GmbH & Co.KG aus Neuenkirchen vergeben. Seit dem Bau des Jona-Kindergartens im Jahr 1995 baute die Gemeinde Ganderkesee somit erstmals wieder Kindertagesstätten in eigener Regie.

Die Gesamtkosten einschließlich der Planung, der Einrichtung und Gestaltung der Außenanlagen belaufen sich an der Fritz-Reuter-Straße auf 3,54 Millionen Euro.  Aus Landesmitteln erhält die Gemeinde eine Zuwendung in Höhe von 360.000 Euro, während der Landkreis sich mit 325.500 Euro beteiligt.

Für die neue Kita wird noch ein Name gesucht. Vorschläge können bis zum 11. Oktober an kita-fritz-reuter(at)gemeindeganderkesee.de gerichtet werden.

Nach oben