Di. 04. August 20

Regelbetrieb in den Kindertagesstätten

Nach der Ferienschließzeit kehrt ein weiteres Stück Normalität in den Kita-Alltag zurück

Angesichts der landesweit niedrigen Infektionszahlen gelten nach der Ferienschließzeit in den Kindertagesstätten der Gemeinde Ganderkesee die Vorgaben für einen Regelbetrieb. Die Landesregierung hatte mit der Änderung der Niedersächsische Verordnung zur Neuordnung der Maßnahmen gegen die Ausbreitung des Corona-Virus SARS-CoV-2 (Niedersächsische Corona-Verordnung) sowie der Anpassung des Rahmenhygieneplanes Corona Kindertagesstätten den Weg frei gemacht für ein weiteres Stück Normalität im Kita-Alltag.

Der Übergang in den Regelbetrieb startet mit dem ersten Tag nach der Schließzeit, also am Montag, 10. August 2020. Es gelten folgende Regelungen:

  • Die normalen Betreuungszeiten werden, wie angemeldet, sichergestellt. Ob und wie die Eltern die Kitas wieder betreten können, wird individuell für jede Einrichtung geregelt. Hier müssen bauliche Gegebenheiten (z. B. enge Flurbereiche) berücksichtigt werden. Für die ersten Wochen gelten hier Übergangsregelungen, die die jeweilige Einrichtung mit den Eltern abstimmt.
  • Eine Mischung der Gruppen ist wieder möglich, die Kinder können also wieder mit ihren Freunden aus anderen Gruppen spielen. So können auch die Außenbereiche wieder genutzt werden.
  • Die Eingewöhnungszeiten wurden schon vor der Schließzeit geplant und mit den Eltern abgestimmt.
  • Die Hygienevorschriften (zum Abstand, zum Tragen einer Mund-Nasen-Bedeckung sowie zur Handhygiene) bleiben bestehen.
  • Mittagessen wird in den ersten Tagen eingeschränkt und anschließend wieder wie gewohnt angeboten.

Die „neuen Kinder“ in Krippe, Kindergarten und Hort starten am Donnerstag, 13. August.

Mit der Rückkehr zum Regelbetrieb werden wieder Betreuungsgebühren erhoben. Für die Dauer der Schießzeit vom 3. bis zum 7. August 2020 werden für Krippen und Horte jedoch keine Gebühren eingezogen. Für die neu aufgenommenen Krippen- und Hortkinder sind bis zum 14. August 2020 keine Gebühren zu zahlen. Ab September gelten für alle Kinder die normalen Benutzungsgebühren.
Die Eltern werden in dieser Woche mit einem Elternbrief entsprechend informiert.

Nach oben