Früher backten die Hohenbökener Einwohner gemeinsam in einem privaten Backhaus ihr Brot. Nachdem dieses baufällig wurde, beschloss der Bürgerverein Hohenböken ein neues zu errichten.

2011 schritt er zur Tat. Neben einem neuen Gebäude baute er in sehr viel Eigenleistung zugleich einen überdachten Rastplatz. Sein Buchenblatt als Dach ist nicht nur eine gekonnte Anspielung auf den Ortsnamen (Hohenböken = hohe Buchen), sondern vor allem ein handwerkliches Kleinod.

Seitdem kommen hier die Einwohner regelmäßig zusammen und backen gemeinsam ihr Brot, feiern das jährliche Sommerfest und viele andere Veranstaltungen.

Standort:
Wegedreieck Dorfstraße/Hohenbökener Weg

Nach oben