Anliegen A-Z: Automatensteuer

zurück

Beschreibung

Für bestimmte Arten von Spielgeräten erhebt die Gemeinde Ganderkesee Vergnügungssteuer

Die Gemeinde erhebt Vergügunssteuer für:

  1. das Ausspielen von Geld oder Gegenständen in Spielklubs oder ähnlichen Einrichtungen, soweit nicht von den Nrn. 2. und 3. nicht erfasst;
  2. die entgeldliche Benutzung von Wettterminals, Spiel-, Geschicklichkeits- und Unterhaltungsapparaten, - geräten und - automaten einschließlich der Apparate, Geräte und Automaten zur Ausspielung von Geld und Gegenständen (Spielgeräte) sowie Musikautomaten in Spielhallen und ähnlichen Unternehmen im Sinne des § 33 | der Gewerbeordnung (GewO) und darüber hinaus von allen Spielgeräten mit und ohne Gewinnmöglichkeiten an allen anderen Aufstellungsorten, soweit sie in der Öffentlichkeit im Satzungsgebiet zugänglich sind. Nachstehend werden Spielgeräte und Musikautomaten auch "Spielgeräte" genannt;
  3. Die entgeltliche Benutzung von elektronischen multifunktionalen Bildschirmgeräten (auch Personalcomputer) in Spielhallen und ähnlichen Unternehmen im Sinne des § 33 | GewO und allen anderen örtlichen Geräten (LAN) oder im Internet ermöglichen.

Seitenanfang

Gebühren

Die Steuersätze sind in § 6 der Vergnügungssteuersatzung festgelegt.

Seitenanfang

Benötigte Unterlagen

Die Steuererklärung erfolgt auf einem Vordruck den die Gemeinde zur Verfügung stellt (§ 8 Vergnügungssteuersatzung)

Seitenanfang

Formulare

Seitenanfang

Rechtsgrundlagen (Ortsrecht)

911 - Satzung der Gemeinde Ganderkesee über die Erhebung einer
Vergnügungssteuer.pdf

911 - Satzung der Gemeinde Ganderkesee über die Erhebung einer
Vergnügungssteuer (Vergnügungssteuersatzung)
(PDF - Dokument, Größe: 571 KB)

Seitenanfang

Zuständige Organisationseinheit(en)

Seitenanfang

Ansprechpartner(innen)

Frau  Mäcken

Telefon: 04222 44-227
E-Mail:
zum Kontaktformular

Herr  Kügel

Telefon: 04222 44-226
E-Mail:
zum Kontaktformular

Seitenanfang

Nach oben