Informationen im Zusammenhang mit dem "Coronavirus" (SARS-CoV-2)

Auf dieser Seite finden Sie die Informationen der Gemeinde Ganderkesee im Zusammenhang mit den Entwicklungen zum sog. Coronavirus (SARS-CoV-2). Die Seite wird laufend aktualisiert.


Neue Termine der Impfambulanzen im Landkreis Oldenburg -
Impfaktionen für Kinder ausgeweitet - ImpfMobil in Bookholzberg

Landkreis Oldenburg, 12. Januar 2022 - In den kreisangehörigen Kommunen im Landkreis Oldenburg gibt es ab der kommenden Woche auch Impfambulanzen für Impfungen für Kinder im Alter von fünf bis elf Jahren. Zu diesen Terminen sind nun auch die neuen Impftermine für Personen ab zwölf Jahren fixiert.

Alle kommenden Termine sind ausschließlich über das Impfportal des Landes Niedersachsen zu buchen. Einzige Ausnahme ist der Einsatz es ImpfMobils der Innovativen Hochschule Jade-Oldenburg! (IHJO) in Bookholzberg. Dort ist keine Terminvereinbarung notwendig.

„Wir haben aufgrund der Impfzahlen der vergangenen vier Wochen die Erfahrung gemacht, dass es nun mit einer Terminvereinbarung für alle Seiten effektiver ist. Es ist besser planbar und verringert Wartezeiten. Darum gehen wir nun diesen Weg“, erklärt Landrat Dr. Christian Pundt und hofft weiter auf viele Impfwillige im Landkreis Oldenburg. „Nach allem, was jetzt über die Omikron-Virusvariante bekannt ist, bietet die Impfung den besten Schutz für schwere Krankheitsverläufe“,  so Landrat Dr. Christian Pundt. 

Die Terminvergabe Impfungen in den Impfambulanzen kann über die Impfhotline 0800 9988665 telefonisch erfolgen, sowie online unter www.impfportal-niedersachsen.de. Es wird dabei die Eingabe der Geburtsdaten verlangt. Danach erfolgt ein automatisches Weiterleiten an das Terminvergabeprogramm z. B. für Kinder (5-11 Jahre) bzw. Ü12-Jährige. Eltern sollen bei dem vereinbarten Termin bitte den Impfpass des Kindes, Kinderausweis (soweit vorhanden) und die Krankenkassenkarte bereithalten. Die Termine für eine etwaige Zweitimpfung werden beim Erst-Impftermin mitgeteilt. 

Derzeit sind nur Termine für die dritte Kalenderwoche buchbar.   

Bis zum 31. Dezember 2021 haben die Mobilen Impfteams im Landkreis Oldenburg 17.759 Impfungen durchgeführt. Davon waren 1.400 Erstimpfungen und ca. 800 Zweitmpfungen. Der Rest waren Boosterimpfung in Pflegeheimen, Einrichtungen und Impfambulanzen in Gemeinden. Seit dem 02. Januar 2022 sind derweil schon 5.045 Impfungen in den einzelnen Ambulanzen in den Gemeinden durchgeführt worden. Das entspricht einem Tagesschnitt von 720 Impfungen pro Einsatztag. 

Termine Impfung Kinder im Alter von fünf bis elf Jahren: 

Kreisgesundheitsamt, Delmenhorster Str., Wildeshausen
21.01., 22.01., 28.01. und 29.01., jeweils 10 bis 17 Uhr 

Termine Impfambulanzen: 

Dötlingen, Mehrgenerationenhaus, Schulweg 1b, Neerstedt
Kinder (5 bis 11 J.): 19.01. und 02.02., jeweils 13 bis 18 Uhr
Ü-12: 18.01., 27.01., 01.02. und 08.02., jeweils 10 bis 17 Uhr 

Ganderkesee, Turnhalle Habbrügger Weg 
Kinder (5 bis 11 J.): 19.01., 27.01. und 03.02., jeweils 13 bis 18 Uhr,
Ü-12: 20.01., 26.01., 31.01., 05.02., 07.02. und 12.02., jeweils 10 bis 17 Uhr 

Großenkneten, Dorfgemeinschaftshaus Ahlhorn, Katharinenstr. 15
Kinder (5 bis 11 J.): 17.01., 24.01. und 31.01., jeweils 13 bis 18 Uhr,
Ü-12: 21.01., 28.01., 31.01., 04.02., 05.02. und 11.02., jeweils 10 bis 17 Uhr 

Harpstedt, Delmeschule, Schulstr. 25
Kinder (5 bis 11 J.): 20.01., 27.01. und 03.02., jeweils 13 bis 18 Uhr,
Ü-12: 22.01., 28.01., 04.02. und 11.02., jeweils 10 bis 17 Uhr 

Hatten, Altes Feuerwehrhaus, Bümmersteder Str.
Kinder (5 bis 11 J.): 18.01., 26.01. und 02.02., jeweils 13 bis 18 Uhr,
Ü-12: 25.01., 27.01., 03.02., 08.02. und 12.02., jeweils 10 bis 17 Uhr 

Hude, Kulturhof, Parkstr. 106
Kinder (5 bis 11 J.): 25.01. und 01.02., jeweils 13 bis 18 Uhr,
Ü-12: 24.01., 31.01. und 07.02., jeweils 10 bis 17 Uhr 

Wardenburg, Bürgerhaus, Am Everkamp 3a
Kinder (5 bis 11 J.): 21.01., 28.01. und 04.02., jeweils 13 bis 18 Uhr,
Ü-12: 19.01., 26.01., 31.01., 02.02. und 09.02., jeweils 10 bis 17 Uhr 

Wildeshausen, Alte Feuerwehr, Mühlendamm
Kinder (5 bis 11 J.): siehe Termine Gesundheitsamt
Ü-12: 17.01., 24.01., 29.01., 01.02. und 07.02., jeweils 10 bis 17 Uhr 

Termine ImpfMobil, immer ohne Termin:
Ammerweg, Bookholzberg

18.01. bis 22.01., täglich von 10 bis 17 Uhr 

Info zum ImpfMobil:
Das Innovation(s)Mobil der Innovativen Hochschule Jade-Oldenburg! (IHJO) dient normalerweise als mobile Plattform des Wissenschaftstransfers. Es ist für wissenschaftliche Ausstellungen, Vorträge oder interaktiven und forschungsnahen Unterricht an Schulen oder außerschulischen Lernorten gedacht. Da die Coronapandemie seinen vorgesehenen Einsatz erschwert hat, baute die IHJO in Kooperation mit der Stabsstelle Arbeitssicherheit der Jade Hochschule das Innovation(s)Mobil zum ImpfMobil um. Finanziert wird das Innovation(s)Mobil im Rahmen der IHJO durch das Bundesministerium für Bildung und Forschung sowie das Land Niedersachsen. Weitere Informationen:
www.ihjo.de/impfmobil

(Pressemitteilung des Landkreises Oldenburg vom 12.01.2022)


FFP2-Maske wird Pflicht

Das Rathaus in Ganderkesee, das Bürgerbüro in Bookholzberg, die Gemeindebücherei samt Außenstellen sowie die regioVHS dürfen von Besucherinnen und Besuchern ab sofort nur noch mit FFP2-Maske ohne Auslassventil betreten werden. Hierbei handelt es sich um die Mindestanforderung. Eine medizinische Maske (OP-Maske) ist demnach nicht mehr ausreichend.

 

 


Pressemitteilung des Landkreises Oldenburg vom 17.12.2021:

Ab kommende Woche Impfambulanzen im Landkreis Oldenburg

Landkreis Oldenburg, 17. Dezember 2021 - In den kreisangehörigen Kommunen im Landkreis Oldenburg gibt es ab der kommenden Woche „feste“ Impfambulanzen. Ziel ist die Etablierung von festen Impfterminen in den Gemeinden, der Samtgemeinde und der Stadt, damit die Bürgerinnen und Bürger besser planen können. „Wir bieten damit flexible aber verlässliche Impf-Möglichkeiten und nehmen damit etwas den Druck von den Arztpraxen. Dass es in allen Kommunen Angebote gibt, ist das tolle Ergebnis der guten Zusammenarbeit von Malteser Hilfsdienst, Johanniter Unfallhilfe, den kommunalen Verwaltungen und der Kreisverwaltung. Es gibt Termine mit Anmeldung und welche ohne Anmeldung“, erklärt Landrat Dr. Christian Pundt und fährt fort: „Bei den Terminen ohne Anmeldung muss man natürlich Wartezeit mit einplanen. Es sind auch Zeitfenster eingeplant, die in die Abendstunden reichen. Hinzu kommen Termine an Wochenenden.“ 

Die erste vierwöchige Planung der Impfambulanzen ist zunächst noch etwas verzerrt, weil die kommenden Feiertage berücksichtigt werden müssen. Aufgefangen wird dies aber mit dem gleichzeitigen Einsatz des ImpfMobils der  Innovativen Hochschule Jade-Oldenburg! (IHJO). (…) Das ImpfMobil wird wegen dem notwendigen Aufbau immer mehrere Tage am Stück vor Ort stehen. Geplant ist dies in den Gemeinden Wardenburg, Hatten und Hude. 

Verimpft werden in den Impfambulanzen die mRNA-Impfstoffe von BionTech/Pfizer und Moderna. Die Mobilen Impfteams (MIT) der Kreisverwaltung folgen wie bislang weiter der Empfehlung der STIKO. Darin sind die zeitlichen Abstände von Auffrischimpfungen (sog. Boosterimpfungen) in Bezug auf die letzte verabreichte Impfstoffdosis der Grundimmunisierung auf sechs Monate beziffert. Der Abstand kann aber auf fünf Monate verkürzt werden. Eine Verkürzung darunter ist vorerst im Landkreis Oldenburg nicht vorgesehen. Bei den Terminen in den Impfambulanzen sind alle Arten von Impfungen (Erst- und Zweitimpfungen sowie Booster) möglich.   

Passend zum Start der Impfambulanzen ist im Landkreis Oldenburg das vierte MIT einsatzfähig. Damit hat die Kreisverwaltung die - durch Vorgabe vom Land Niedersachsen - erforderliche Anzahl von Impfteams erreicht. „So können wir noch mehr Tempo bei der Impfkampagne erzielen. Vorausgesetzt es ist genug Impfstoff vorhanden“, sagt Pundt. 

Fertig geplant ist auch eine Impfaktion für Kinder im Alter von fünf bis elf Jahren im Landkreis Oldenburg. Die Impfwoche findet vom 04. bis 08. Januar (täglich 10 bis 16 Uhr) im Kreisgesundheitsamt in Wildeshausen statt und ist im Gegensatz zu den Impfambulanzen ausschließlich nur mit einem Termin zu nutzen. Eltern sollen bei dem vereinbarten Termin bitte den Impfpass des Kindes, Kinderausweis (soweit vorhanden) und die Krankenkassenkarte bereithalten. 

Die Terminvergabe für das Kinderimpfen und das Impfen in den Impfambulanzen kann über die Impfhotline 0800 9988665 telefonisch erfolgen, sowie online unter www.impfportal-niedersachsen.de . Es wird dabei die Eingabe der Geburtsdaten verlangt. Danach erfolgt ein automatisches weiterleiten an das Terminvergabeprogramm z. B. für Kinder (5-11 Jahre) bzw. Ü12-Jährige. 

Termine Kinderimpfen (nur mit Termin): 

Kreisgesundheitsamt, Delmenhorster Str., Wildeshausen
04. bis 08. Januar, täglich 10 bis 16 Uhr
 

Termine Impfambulanzen:

Dötlingen, Turnhalle Neerstedt, Am Sportplatz 4 
Mit Termin: 03.01. und 10.01., jeweils 13 bis 20 Uhr 
Ohne Termin: 14.01., 10 bis 17 Uhr  

Ganderkesee, Turnhalle Habbrügger Weg 
Mit Termin: 05.01. und 12.01, jeweils 13 bis 20 Uhr, 15.01., jeweils 11 bis 17 Uhr 
Ohne Termin: 22.12., 23.12., 27.12., 28.12., 29.12., 30.12., 06.01., 11.01., jeweils 10 bis 17 Uhr  

Großenkneten, Dorfgemeinschaftshaus Ahlhorn, Katharinenstr. 15 
Mit Termin: 08.01., 11 bis 17 Uhr, 14.01., 13 bis 20 Uhr 
Ohne Termin: 03.01., 10.01., jeweils 10 bis 17 Uhr  

Harpstedt, Delmeschule, Schulstr. 25
Mit Termin: 13.01., 13 bis 20 Uhr 
Ohne Termin: 22.12., 29.12., 05.01., 07.01., 12.01., jeweils 10 bis 17 Uhr 

Hatten, Altes Feuerwehrhaus, Bümmersteder Str. 
Mit Termin: 21.12. , 13 bis 20 Uhr 
Ohne Termin: 13.01., 10 bis 17 Uhr  

Hude, Alte Feuerwehr, Parkstr. 
Mit Termin: 27.12., 13 bis 20 Uhr, 03.01., 10 bis 17 Uhr  

Wardenburg, Bürgerhaus, Am Everkamp 
Mit Termin: 08.01., 11 bis 17 Uhr, 13.01., 13 bis 20 Uhr 
Ohne Termin: 04.01., 11.01., 10 bis 17 Uhr  

Wildeshausen, Alte Feuerwehr, Mühlendamm 
Mit Termin: 04.01., 11.01., jeweils 13 bis 20 Uhr, 15.01., 11 bis 17 Uhr 
Ohne Termin: 28.12., 07.01., 14.01.,  jeweils 10 bis 17 Uhr
 

Termine ImpfMobil, immer ohne Termin: 

Wardenburg, Bürgerhaus, Am Everkamp
27.12. bis 29.12., täglich von 10 bis 17 

Hatten, Freizeitpark Hatten
03.01. bis 07.01., täglich von 10 bis 17 Uhr 

Hude, Am Bahnhof
10.01. bis 15.01., täglich von 10 bis 17 Uhr



www.ganderkesee-testet.de:
Testmöglichkeiten im Überblick

In der Gemeinde Ganderkesee können Sie in folgenden Testzentren Antigen-Schnelltests auf SARS-CoV2 (Corona) durchführen lassen: 


DRK-Testzentrum in Ganderkesee
 
Das Walk-in-Testzentrum befindet sich im westlichen Trakt des Jugendzentrums TREND, Bergedorfer Straße 15 in Ganderkesee. Onlineterminvergabe und weitere Infos: https://schnelltest-lko.de/

Öffnungszeiten:
Mo: 8 bis 11 Uhr
Mi: 8 bis 11 Uhr
Do: 15 bis 18 Uhr
Sa: 15 bis 18 Uhr


DRK-Testzentrum in Bookholzberg:

Das Walk-in-Testzentrum befindet sich im Berufsförderungswerk an der Apfelallee 1 in Bookholzberg (alter Verwaltungsbereich). Onlineterminvergabe und weitere Infos: https://schnelltest-lko.de/

Öffnungszeiten:
Di: 15 bis 18 Uhr
Do: 8 bis 11 Uhr
Fr: 15 bis 18 Uhr
Sa: 13 bis 16 Uhr


Ring-Apotheke

Das Testzentrum befindet sich in der Ring-Apotheke, Ring 26 in Ganderkesee.
Onlineterminvergabe unter: https://booking.termin2go.com/#!/ring-apotheke-ganderkesee/services
Terminbuchung auch vor Ort möglich.

Öffnungszeiten:
Mo-Fr: 8:30 bis 12:30 und 13:30 bis 17:30 Uhr,
Sa: 9-13 Uhr


Avie-Apotheke

Das Testzentrum befindet sich neben der Avie-Apotheke, Markt 5b in Ganderkesee.
Onlineterminvergabe unter: www.coronatest-ganderkesee.de

Öffnungszeiten:

Mo, 10.01.: 16 bis 18 Uhr
Di, 11.01.: 14 bis 18 Uhr
Mi, 12.01.: 14 bis 18 Uhr
Do, 13.01.: 16 bis 18 Uhr
Fr, 14.01.: 10 bis 12 und 14 bis 18 Uhr
Sa, 15.01: 9 bis 15 Uhr
So, 16.01.: 10 bis 14 Uhr


Life Studio

Das Testzentrum befindet sich am Life Studio, Industriepark 5a in Ganderkesee.

Öffnungszeiten:
Mo - Fr: 9 bis 13 und 15 bis 19 Uhr
Sa + So: 9 bis 13 Uhr

(Ohne vorherige Anmeldung)


Pelikan-Apotheke

Das Testzentrum befindet sich an der Grüppenbührener Straße 7 in Ganderkesee.
Onlineterminvereinbarungen: https://web.prod.ecocare.center/web/timeslot?pharmacyId=76785

Öffnungszeiten:
Mo - Fr: 8.30 bis 11.30 und 15 bis 17 Uhr
Sa: 9 bis 11 Uhr

 
(Alle Angaben ohne Gewähr; Öffnungszeiten und Angebote können sich ändern)

Neben der Testung in einer Station im Landkreis Oldenburg stehen in Niedersachsen 1.077 Arztpraxen für Tests bereit. Die komplette Liste ist über die Internetseite „Arztauskunft Niedersachsen“ abrufbar. Da nicht alle Ärzte ihre Zustimmung für die Aufnahme auf die Liste gegeben haben, ist es ratsam, zunächst auch den Hausarzt nach einer Testmöglichkeit zu fragen.


Impfambulanz in Ganderkesee


Ganderkesee, Turnhalle Habbrügger Weg (neben der Gemeindebücherei)
 
Mit Termin: 12. + 13.01, jeweils 13 bis 20 Uhr, 15.01., 11 bis 17 Uhr 

Ohne Termin: 11.01., 10 bis 17 Uhr  

Impfhotline: Tel. 0800 9988665; www.impfportal-niedersachsen.de


3G-Regel im Ganderkeseer Rathaus

Für den Zugang zum Ganderkeseer Rathaus gilt ab Donnerstag, 02. Dezember, die 3G-Regel: Lediglich Personen, die entweder geimpft, genesen oder getestet sind, erhalten Zutritt zum Gebäudekomplex. Entsprechende Nachweise sind mitzuführen und werden am Haupteingang kontrolliert. Damit reagiert die Gemeinde auf die aktuelle Pandemiesituation und die neue Corona-Verordnung. 

„Dieser Schritt ist für einige Menschen mit Mehraufwand verbunden. Die Entscheidung ist jedoch im Interesse der Sicherheit unserer Beschäftigten und aller Bürgerinnen und Bürger, die das Rathaus besuchen“, betont Bürgermeister Ralf Wessel. 

Künftig gilt somit für alle Besucherinnen und Besucher dieselbe Regelung wie für die Beschäftigten im Rathaus. Wer nicht geimpft oder genesen ist, muss einen negativen Schnelltest/Bürgertest (POC-Antigen-Test) vorweisen, der nicht älter als 24 Stunden ist. Alternativ wird ein PCR-Test, der abweichend bis zu 48 Stunden alt sein darf, akzeptiert. Sogenannte Selbsttests werden nicht anerkannt. 

Eine Übersicht zu den Testmöglichkeiten und den entsprechenden Öffnungszeiten finden Interessierte auf der Homepage der Gemeinde Ganderkesee unter https://www.gemeindeganderkesee.de/corona.html.

Bereits ab sofort gilt die 3G-Regel für Ausschusssitzungen im Ganderkeseer Rathaus, beginnend mit der Sitzung des Ausschusses für Klimaschutz, Umweltschutz und Landwirtschaft an diesem Mittwoch. Um die Kontrolle der Nachweise und der mitzuführenden Ausweise (z.B. Personalausweis) am Haupteingang zu ermöglichen, wird der zum Parkplatz gelegene Nebeneingang des Hauptgebäudes für Besucherinnen und Besucher gesperrt.

Die Pflicht zum Tragen einer medizinischen Mund-Nase-Bedeckung (z.B. FFP2- Maske) bleibt im Rathaus bestehen. Kinder von sechs bis 13 Jahren dürfen alternativ eine Textilmaske tragen, Kinder unter sechs Jahren sind auch davon befreit.Für das Bürgerbüro in Bookholzberg gilt ebenfalls ab Donnerstag die 3G-Regel, genauso für die Außenstellen der Gemeindebücherei in Bookholzberg und Schierbrok. Die Regelung für die Gemeindebücherei in Ganderkesee wird in Kürze bekanntgegeben. 

Von der 3G-Regel ausgenommen sind generell Kinder und Jugendliche unter 18 Jahren. 

In den Sporthallen der Gemeinde gilt ab dem 1. Dezember 2G-plus. Nur Geimpfte und Genesene dürfen die Räumlichkeiten nutzen, zusätzlich müssen sie negativ getestet sein. Diese Regelung gilt nicht für den Schulsport.

(Pressemitteilung vom 30. November 2021) 


Corona-Verordnung kompakt (Stand: 23. Dezember)


Elterninformation zum Betrieb in Kindertagesstätten vom 30. August 2021

Elterninformation_verschickte_Fassung_mit_LoGo_30.08.21.pdf


Schul- und Kitabetrieb im Lockdown

Schulen

Informationen zum Schulbetrieb finden Sie auf der Homepage des Kultusministeriums. Für weitere Fragen wenden sich Erziehungsberechtigte bitte telefonisch oder per E-Mail an die jeweilige Schule.

Kindertagesstätten

Hinweise zu Entschädigungen für Verdienstausfall bei Einrichtungsschließung finden Sie auf der Homepage es Landes Niedersachsen.



Impf-Hotline

Bürgerinnen und Bürger im Land Niedersachsen haben die Möglichkeit, ihre Fragen rund um die Covid-19-Impfung mit einem Anruf unter der Rufnummer 0800 9988665 zu klären. Zudem können Impfzertikate ausgestellt werden. Eine Terminvergabe für Impfungen findet nicht mehr statt, da alle Impfzentren geschlossen sind. Die Hotline ist montags bis sonnabends von 8 bis 20 Uhr erreichbar.


Zusammen gegen Corona - Informationen des Bundesministeriums für Gesundheit

Fragen, Antworten und konkrete Informationen, wie Sie sich schützen und anderen helfen können, gibt es hier.


Hotlines und Internetseite der Landesregierung

Die Niedersächsische Landesregierung stellt für Fragen der Bürgerinnen und Bürger eine zentrale Hotline zur Verfügung. Die Hotline ist unter der folgenden Telefonnummer erreichbar: 0511 120 6000.

Diese vom Niedersächsischen Ministerium für Inneres und Sport für die Landesregierung geschaltete neue Hotline soll allgemeine, direkt verfügbare Informationen zum Coronavirus und seinen Folgen unmittelbar geben, ansonsten aber der Vermittlung zu anderen Ansprechpartnerinnen und Ansprechpartnern aus verschieden Bereichen der Landesregierung dienen.

Die Landesregierung hat zudem eine zentrale Internetseite mit umfassenden Informationen und zahlreichen FAQs (meistgestellten Fragen) eingerichtet. Abzurufen ist sie unter: https://www.niedersachsen.de/Coronavirus

Hier geht es zur aktuellen Inzidenz-Ampel für Niedersachsen.

Darüber hinaus sind themenspezifische Hotlines zu den Folgen des Coronavirus geschaltet, die Sie wie folgt erreichen:

Gesundheit: 0511 4505 555 (Mo.–Fr., 9–18 Uhr)
Land- und Ernährungswirtschaft: 0511 120 2000 (Mo.–Fr., 9–17 Uhr)
Wirtschaft und Arbeit: 0511 120 5757 (Mo.–Fr., 8–20 Uhr)



Allgemeine Informationen / Telefonnummern

Für die Anordnung von konkreten Maßnahmen ist der Landkreis Oldenburg zuständig. Auf dessen Homepage finden Sie eine Zusammenstellung von Informationen sowie eine Übersicht über die wichtigsten Telefonnummern: Zur Seite des Landkreises Oldenburg

Vorschriften der Landesregierung
Die Landesregierung hat verschiedene Regelungen zur Bewältigung der Pandemie getroffen. Diese finden Sie auf der Homepage des Landes Niedersachsen.
Antworten auf häufig gestellte Fragen
zu diesen Regelungen gibt das Land Niedersachsen auf seiner Seite.

Informationen zum Dienstbetrieb im Rathaus finden Sie auf dieser Seite.


Corona-Situation in der polnischen Partnerstadt Pułtusk (Artikel vom 15. April 2021)

Zum Artikel geht es hier.


Förderprogramme und Unterstützung für Unternehmen

Diverse finanzielle Hilfen für von der Corona-Krise betroffene Unternehmen werden aktuell angeboten bzw. auf den Weg gebracht. Die Unterstützungen reichen von Kurzarbeitergeld über Kredite und Zuschüsse bis hin zu Steuererleichterungen. Eine Übersicht, wo Sie weitergehende Infos hierzu abrufen können, finden Sie im Bereich Wirtschaftsförderung.


Telefonische Hilfe für Familien in Zeiten von Corona

Die Psychologischen Beratungsstellen für Kinder, Jugendliche und Erwachsene in Delmenhorst und Wildeshausen stehen vor allem auch in Zeiten der Corona-Krise für Ratsuchende aus Delmenhorst und dem Landkreis Oldenburg zur Verfügung. Denn Probleme in Familien machen keine Pause. Die Beratungsstellen bieten im Rahmen ihrer telefonischen Sprechzeiten eine Möglichkeit sich zu entlasten und einfach mit jemandem zu reden.

Unter den Rufnummern 04221 14141 (Delmenhorst) oder 04431 92047 (Wildeshausen) sind die Psychologischen Beratungsstellen während der Corona-Krise montags bis freitags von 9 bis 11 Uhr sowie montags bis donnerstags von 14 bis 15 Uhr zu erreichen.

Zu weiteren telefonischen Hilfen geht es hier.


Weitere Infoquellen

Informationen zur Risikobewertung, Ausbreitung etc. beim Robert-Koch-Institut: Link

Informationen, Verhaltenshinweise und Hygienetipps der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung: Link

Nach oben