Radwegeleitsystem mit Knotenpunkten

Im Herbst 2019 wurde in allen Gemeinden des Landkreises Oldenburg die über 20 Jahre alte Radwegweisung erneuert. Sie entspricht nun wieder den aktuellen bundesweiten Anforderungen der wegweisenden Beschilderung für den Radverkehr und bietet allen Nutzern ein zuverlässiges Leitsystem durch die Region!  
In Ganderkesee wurden insgesamt 1.200 Schilder sowie 26 Knotenpunkttafeln vom Zweckverband KommunalService Nordwest ersetzt oder neu aufgestellt.

Freuen Sie sich mit uns auf die Neuheiten der Fahrradsaison 2020: 
• rundum erneuerte Zielwegweisung
• Radfahren nach dem Knotenpunktsystem
• abwechslungsreiche Tagestouren mit Logo-Beschilderung
• neu aufgelegtes Kartenmaterial.

Welche Wege als Radwege ausgewiesen sind, kann auf dem Tourismusportal der Gemeinde eingesehen werden. Auch können Sie hier interessante neue und/oder altbewährte Touren mit verbessertem Verlauf entdecken.

Wer im Landkreis Oldenburg und darüber hinaus "nach Zahlen radeln", also sich eigene Touren entlang von Knotenpunkten erstellen möchte, der findet unter https://www.fietsknoop.nl/landkreisoldenburg/deutsch eine interaktive Übersichtskarte und App. Diese ermitteln zugleich die kürzeste Strecke zwischen Anfangs- und Endknoten und berechnen die Länge der gesamten Fahrstrecke.


WaldSpuren-Tour

Eine spannende Mischung aus Natur und Geschichte bietet die WaldSpuren-Tour. Von der Kirche in Ganderkesee aus geht es über den Heidenwall zum Melkhus Bergedorf, einem ehemaligen Klosterstandort. Mit mächtigen, alten Eichen und Buchen begeistert der Hasbruch, mit mittelalterlicher Imposanz die Klosterruine Hude sowie die alte Backsteinkirche in Schönemoor. Eindrucksvolle Zeugen der Vergangenheit sind auch die Großen Steine in Stenum, bevor die Tour sich im Stenumer Holz ein weiteres Mal von ihrer grünen Seite zeigt.

Hintergründe und Geschichten zur Tour (Storymap)
Übersicht Tourenverlauf (interaktive Karte)


Kleeblattroute

Wie ein „Glückskleeblatt“ fächert sich die Route in vier Teile auf: vom Startpunkt aus (Landidyll-Hotel Backenköhler in Ganderkesee-Stenum) führen vier Tagestouren in die Gemeinden Lemwerder, Ganderkesee, Hude und Berne.

Die Länge der einzelnen Touren beträgt rund 50 km bis 70 km, Abkürzungen sind vielfach möglich. Gelegenheit für kleine und größere Zwischenstopps bieten diverse Rastplätze sowie an der Route gelegene Einkehrmöglichkeiten. Das überwiegend flache bis leicht wellige Gelände ist gut zu befahren und auch für Familien mit Kindern bestens geeignet.

Die Flyer mit Karten sowie die Navigationsdaten finden Sie hier.

Übersicht Tourenverlauf (Tourismusportal)


20 Tourenvorschläge durch den Naturpark Wildeshauser Geest

Erkunden Sie auf 20 ausgeschilderten Themen-Radrouten die landschaftlichen und kulturellen Besonderheiten der Wildeshauser Geest. Die leicht wellige Landschaft des Naturparks ist von Flusstälern, Wäldern, Mooren, Sanddünen und Heide durchzogen und bietet dadurch einen abwechslungsreichen, unangestrengten Fahrgenuss. Mühlen, Steingräber, Kirchen oder auch idyllische Dörfer tragen ebenso ihren Teil dazu bei. Und auch für den kulinarischen Genuss ist gesorgt.

Nähere Infos (Homepage des Naturparks Wildeshauser Geest)
Tourenheft zum Download (8,5 MB)


Zu den Sehenswürdigkeiten im Ort Ganderkesee

Erkunden Sie auf einem etwa zwei Kilometer langen Rundweg historische Gebäude und Sehenswürdigkeiten.

Zur Karte


Permanenter Wanderweg

Begeben Sie sich doch einmal auf den Wanderweg des Wanderclubs Edelweiß, der Sie durch Ganderkesee führt. Dieser Weg ist 11 km lang, kann jedoch auch auf 5 km abgekürzt werden. Weitere Informationen und die Wegbeschreibung erfahren Sie unter der Email uwe.meyer25@ewetel.net.


Wanderungen in und um Ganderkesee

Entdecken Sie die Marsch, heckenreiche Geestlandschaft, Moore und Wälder. Die Wegbeschreibungen des Fuhrenkamp-Schutzvereines und weitergehende Informationen finden Sie hier: Broschüre zum direkten Download.

Nach oben