„Wi snackt ok Platt!“ ist eine Initiative der Oldenburgischen Landschaft und der Oldenburgischen Industrie-und Handelskammer. Dadurch sollen Plattdeutsch im Geschäftsleben gefördert werden und Ideen zur Optimierung des Kundenkontakts „op Platt“ geliefert werden. Durch Flyer, Aufsteller und Aufkleber können Unternehmen signalisieren „Mit use Kunnen snackt wi platt.“

Bisher wurden folgende Betriebe in der Gemeinde Ganderkesee von Bürgermeisterin Alice Gerken-Klaas und den Plattdeutschbeauftragten mit diesem Prädikat ausgezeichnet:

  • Baumschule Gillerke, Neuenlande

  • Bürgerbus Ganderkesee

  • Forellen-Abel, Habbrügge

  • Gemeindeverwaltung Ganderkesee

  • Optiker Rose, Bookholzberg

  • Modehaus Cactus,
    Ganderkesee


  • Schuhhaus Denker, Ganderkesee

  • Textilgeschäft Georg Tönnies,
    Ganderkesee
Die Plattdeutschbeauftragten Dirk Wieting und Angela Hillen zeichnen den Bürgerbus Ganderkesee mit dem Prädikat "Wi snackt ok Platt" aus. Die Vorsitzende Hanna Otter-Sandstedt und zwölf weitere Fahrerinnen und Fahrer sprechen regelmäßig mit ihren Fahrgästen Plattdeutsch.
Die Plattdeutschbeauftragten Dirk Wieting und Angela Hillen zeichnen den Bürgerbus Ganderkesee mit dem Prädikat "Wi snackt ok Platt" aus. Die Vorsitzende Hanna Otter-Sandstedt und zwölf weitere Fahrerinnen und Fahrer sprechen regelmäßig mit ihren Fahrgästen Plattdeutsch.

„Kriegt Se al wat?“ „Grööt Se to Huus!“ oder „Kiekt Se mal wedder in!“
Auch in vielen Ganderkeseer Geschäften und Unternehmen wird nach wie vor Plattdüütsch gesprochen. „Wir hoffen, dass viele weitere Ganderkeseer Unternehmen diesem Beispiel folgen. Seien Sie dabei und setzen Sie mit Ihrer Teilnahme ein Zeichen für unsere zweite Heimatsprache,“ wirbt Dirk Wieting um weitere Interessierte. „Rufen Sie mich an und lassen Sie sich auch auszeichnen.“ Dirk Wieting ist unter Tel.: 04222 3970 oder per E-Mail dirk-wieting@t-online.de zu erreichen.


Petra Meyer und Beate Bande vom Modehaus Cactus, Ganderkesee, sind begeisterte Plattschnacker und tragen den Button der Aktion "Ik snack ok Platt" gern.
Petra Meyer und Beate Bande vom Modehaus Cactus, Ganderkesee, sind begeisterte Plattschnacker und tragen den Button der Aktion "Ik snack ok Platt" gern.

v.l.n.r.: Angela Hillen, Plattdeutschbeauftrage Landkreis Oldenburg, Bürgermeisterin Alice Gerken-Klaas, Heinz-Georg und Susanne Tönnies, Dirk Wieting, Plattdeutschbeauftragter Gemeinde Ganderkesee, bei der Verleihung am 29.05.2012
v.l.n.r.: Angela Hillen, Plattdeutschbeauftrage Landkreis Oldenburg, Bürgermeisterin Alice Gerken-Klaas, Heinz-Georg und Susanne Tönnies, Dirk Wieting, Plattdeutschbeauftragter Gemeinde Ganderkesee, bei der Verleihung am 29.05.2012

Nach der Europäischen Charta der Regional- und Minderheitensprachen genießt Plattdeutsch einen besonderen Schutz. Damit ist es ein einzigartiger Bestandteil des kulturellen Erbes in Europa. Plattdeutsch wird als eine bodenständige, humorvolle und unverfälschte Sprache wahrgenommen und kann somit bestens im Kundenkontakt aber auch zur Vermarktung eingesetzt werden.

Link zur Oldenburgischen Landschaft:

http://www.oldenburgische-landschaft.de/plattdueuetsch.html

Nach oben porndl.org mydirtystuff.com javcoast.com