Kunstvortrag: Max Liebermann

Kategorie: Kulturveranstaltungen

zurück

ein jüdisches Schicksal

Kunstvortrag: „Max Liebermann – ein jüdisches Schicksal“
Er war so etwas wie der Grandseigneur der Malerei seiner Zeit, die Zentralgestalt der Kunst einer ganzen Epoche. Und wenn es einen Impressionismus in Deutschland gab, der sich von den französischen Vorgängern unabhängig sah, so steht in dessen Mitte Max Liebermann (1847-1935). In seiner jüdischen Herkunft hat der Berliner Fabrikantensohn bis ins Alter kein Problem erkennen wollen, auch wenn die antisemitischen Anfeindungen früh begannen und sich unter der Herrschaft des Nationalsozialismus dramatisch verschärften. Diesen Konflikt des bedeutendsten deutschen Malers seiner Zeit an seiner Kunst und bis an das tragische Ende zu verfolgen ist Thema des Vortrages.
mit Anmeldung: 7,50€
Abendkasse: 10,00€

Foto: wikimedia commons / Anagoria


Veranstalter: regioVHS Ganderkesee-Hude,
Veranstaltungsort: Haus Müller
Anfang: Do, 10. Oktober 2019 um 19:30 Uhr
Ende: Do, 10. Oktober 2019 um 21:00 Uhr

Nach oben